Windpark Kahlenberg

Juni 2015

Die beiden WEA mit einer Leistung von je 3.0 MW wurden in Rheinland-Pfalz, ca. 5,0 km nordöstlich der Gemeinde Göllheim, ca. 4,0 km nordwestlich der Gemeinde Bockenheim errichtet.

Insgesamt kann somit eine Leistung von 6 MW in das Stromnetz der Pfalzwerke Netz AG eingespeist werden. Zur Stromeinspeisung wurde eine ca. 8 km lange Stromleitung bis ins Umspannwerk nach Kerzenheim verlegt.

Folgende Leistungen wurden erbracht:

  • Standortfindung und Sicherstellung der Grundstücksverfügbarkeit
  • Klärung der Genehmigungsvoraussetzungen
  • Projektdarstellung und -vertretung gegenüber den politischen Gremien und der Öffentlichkeit
  • Auswahl des Anlagenlieferanten inkl. Vertragsverhandlung
  • Erstellung der Genehmigungsunterlagen, Entwurfsplanung
  • Koordination und Begleitung folgender Gutachten:

    - Ornithologisches Gutachten     
    - Schallgutachten       
    - Turbulenzgutachten    
    - Geotechnischer Bericht       
    - Gutachten „Fledermäuse"  
    - Schattenwurfgutachten  
    - Landespflegerischer Begleitplan  
    - Landschaftsbildanalyse  
     
  • Begleitung des Genehmigungsverfahrens
  • Ausführungsplanung und Ausschreibung der Infrastruktureinrichtungen
  • Bauleitung und Bauüberwachung
  • Projektmanagement, Koordination und Betreuung der Projektbeteiligten
  • Mitwirkung bei der Inbetriebnahme, Probebetrieb
  • Beschaffung des Fremdkapitals
  • Geschäftsführung während der Bauphase
  • Ausgestaltung der notwendigen Liefer-, Gestattungs- und Betriebsverträgen
  • Betrieb der Anlagen, Technische Geschäftsführung

Gesamte Meldung als PDF downloaden

Einweihung - Artikel aus "Die Rheinpfalz" PDF downloaden