Polder Söllingen/Greffern

Bauherr Land Baden-Württemberg, Regierungspräsidium Karlsruhe, Baukosten 81 Mio. €

Der Polder Söllingen/Greffern ist ein wichtiger Baustein des Integrierten Rheinprogramms (IRP) Dieser für den Hochwasserschutz am Rhein bedeutende Polder hat eine Fläche von ca. 540 ha und ein Rückhaltevolumen von ca. 12 Mio. m³. Die Gesamtmaßnahme umfasste über 100 Einzelbauwerke wie Entnahmebauwerke, Schöpfwerke, Durchlassbauwerke, Anpassungsmaßnahmen am Rheinseitendamm, Dammbauwerke, Grabenausbaumaßnahmen und erstreckt sich im Süden von Rhein-km 317 bis Rhein-km 330 im Norden.

Der wat oblag das gesamte Leistungsbild der Projektsteuerung bis zum Abschluss des Probebetriebs in 2010. Seit 2010 unterstützt die wat den Vorhabensträger bei Betrieb und Unterhaltung und seit 2012 bei der Erstellung der Betriebsvorschrift nach DIN 19700.

>Gesamte Meldung als PDF downloaden